Bestimmung von Insekten und SpinnenBestimmung von Insekten und Spinnen

Bestimmung von Insekten und Spinnen
Zweiflügler (Diptera)

Die Ordnung der Zweiflügler (Dipteren) beinhaltet fast 200 Familien mit mehr als 9.000 Arten alleine in Deutschland.

Von diesen können  bisher nur wenige Familien in der Artengalerie berücksichtigt werden.
Bei den Dipteren  sind nur die Vorderflügel normal ausgebildet, die Hinterflügel sind zu Schwingkölbchen (Halteren) umgeformt.

 Sie teilt sich in die Unterordnungen der Mücken (Nematocera) und Fliegen (Brachycera) auf.

 

Familie
Unterfamilie
Schwebfliegen (Syrphidae)
Weltweit etwa 6 000 Arten, davon ca. 500 in Europa.

 

Kurzübersicht:

Begriffe aus der Anatomie der Schwebfliegen

Syrphinae
Einige Gattungen sehen Wespen ähnlich, viele Arten verweilen jedoch unauffällig in der Vegetation.
Eristalinae
Die Fliegen sind verschieden gemustert, sie sehen Wespen, Bienen oder Hummeln ähnlich. Es gibt ebenso ganz schwarze und sehr unauffällige Arten.
Microdontinae
Die Larven leben in Ameisennestern.
 
Die Familie der Blasenkopffliegen ist mit ca. 80 Arten in Europa vertreten.

Der Name kommt vom aufgeblasen aussehenden Kopf.

Conopinae
Wespenähnliche Fliegen, Fühler dreigliedrig mit Endgriffel.
Dallmanniinae
Klein, glänzend schwarz oder schwarz und gelb gezeichnet, Fühler kurz mit Borste auf 3. Glied, kurzer, gedrungener, etwas gewölbter Hinterleib.
Myopinae
Kleinere, einfarbig braune oder schwarze Fliegen. Rückenständige Borste auf drittem Fühlerglied.